auswärts essenOesterij in Yerseke

Wer Muscheln und/ oder Austern mag, sollte auf jeden Fall die Oesterij in Yerseke besuchen. Die frisch gefangenen Muscheln, Austern und sonstigen Meeresfrüchte werden direkt vom Schiff in die Meerwasserbecken und von dort in den Verkauf oder das kleine Restaurant (Proeverij) gebracht. Frischer kann man sowas nicht bekommen.

Auf dem Gelände der Oesterij gibt es auch viel zu entdecken: Über Brücken kann man sich die Muschelbecken von oben anschauen, direkt bis an die Entladestelle am Meer spazieren oder sich im Austern- und Bildungs-Schuppen über die Meeresfrüchte und deren Fang informieren.

Für Gruppen werden Führungen und Programme angeboten. Die haben wir noch nie mitgemacht und uns das für 2019 fest vorgenommen.

Wer noch nie Austern gegessen hat, kann auch das hier wunderbar ausprobieren. Ein sehr junges Team betreibt ein kleines Restaurant, wo man u.a. ein Austern-Set bestellen kann. Freundlich werden dem Anfänger die drei unterschiedlichen Austern erklärt und wie und was man beachten muss. Dazu gibt es Brot und einen guten Weißwein. Wir mögen das und haben gleich noch mehr bestellt. Etwas „verträglicher“ (weil nicht roh) sind übrigens die überbackenen Austern.

Seit dem ersten Besuch dort vor ein paar Jahren nehmen wir hier oft frische Muscheln mit, wenn wir aus Domburg und Co auf dem Heimweg sind. Zuletzt haben wir bei Robert sogar Muscheln von der Oesterij aus Yerseke gegessen, die er morgens frisch geholt hat. Nur dafür die Strecke auf sich zu nehmen ist schon ziemlich verrückt, aber es hat sich mal wieder total gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare